Kameradschaftsheuriger in Immendorf

(im Bild – v.l.n.r.: Herbert Ruzicka, Karl Kramerlechner, Franz Schrolmberger, Johann Brandtner, Richard Hogl, Eveline Wittner, Adolf Ledwina, Josef Krimmel, Herbert Stolba, Franz Böck, Johann Schmida, Karl Schnitzer, Franz Wilfinger, Eduard Veith)

Traditionell fand am Marienfeiertag (heuer Donnerstag), den 15. August 2013 am Nachmittag der Heurige des Österreichischen Kameradschaftsbundes Ortsverband Immendorf statt.

Nach vielen Jahren des Festes in der Kellergasse Zeiselbergen wurde die Veranstaltung erstmals am Dorfanger durchgeführt. Obmann Reg.-Rat Herbert RUZICKA freute sich bei herrlichem Sonnenschein über den Besuch von vielen treuen Gästen, allen voran ÖKB – Hauptbezirksobmann Franz SCHROLMBERGER, ÖKB – Teilbezirksobmann Adolf LEDWINA, Landespräsidiumsmitglied Franz BÖCK, dem stellvertretenden ÖKB - Landespräsidenten von Wien bzw. ehemaligen Hauptbezirksobmann Johann BRANDTNER, sowie zahlreicher Ortsobmänner der umliegenden Verbände. Seitens der Gemeinde war Bürgermeister und Ortsvorsteher LAbg. Richard HOGL anwesend, sowie die Gemeinderäte Josef SCHEIBBÖCK, Johann SCHMIDA und Walter VALES. Auch Altbürgermeister Ignaz PIMBERGER zählte zu den vielen Besucherinnen und Besuchern. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch die jugendliche Blasmusikgruppe „Böhmisch Holz & Blech“ unter der Leitung von Georg BENDL, welcher auch einige Jungmusiker aus Immendorf angehören.